Das Gemeindezentrum

Im Gemeindezentrum an der Friedenskirche finden viele Gemeindeveranstaltungen statt. Dort treffen sich Gruppen wie die z.B. Frauenhilfe, der Frauentreff, ein Männerkreis und ein Seniorenkreis. Unsere Chöre proben im großen Saal und es finden natürlich auch Gremiensitzungen und Informationsveranstaltungen statt. Samstags ist Markttreff, im Keller kann man Kegeln, Second-Hand Kleider und Waren aus fairem Handel kaufen und im ersten Stock befindet sich das Gemeindebüro ...

Sie können die Räume im Gemeindezentrum auch für eine Feier mieten.

Dazu wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterin Elke Junghans. Sie ist als Hausmeisterin für das Zentrum verantwortlich und darüber hinaus auch im Gemeindebüro tätig.

Ökumenischer Eine-Welt-Laden

Im Ökumenischen Eine-Welt-Laden Steele finden Sie einen Querschnitt durch die Basare Afrikas, Asiens und Südamerikas:Interessantes, Schönes und Nützliches, Schmackhaftes, Duftendes und Gesundes, Lustiges und Unterhaltsames für Leute jeden Alters.Das bunte Angebot stammt von Genossenschaften und Selbsthilfegruppen aus den materiell ärmeren Ländern des Südens. Sie erhalten dafür faire Preise, die auch Gesundheitsfürsorge, Aus- und Fortbildung ermöglichen.Gefördert werden gesunde Arbeitsbedingungen, ökologische Anbau- und Produktionsmethoden, aber auch kulturelle und künstlerische Traditionen.Konkrete Hilfe für einzelne Gruppen und eine vernünftige, zukunftsfähige Beziehung zwischen wirtschaftlich reichen und armen Ländern sind die Ziele des Eine-Welt-Ladens.Es begrüßt und berät Sie ein ehrenamtlich arbeitendes Team aus Mitgliedern. der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden am Ort.

Hier finden Sie uns:

Kaiser-Wilhelm-Str. 27
Öffnungszeiten: donnerstags und samstags 9.30 Uhr -12.30 Uhr

Ansprechpartner:
Marlies Erken

Tel: 0201 / 43 89 795
Email

 

Secondhand-Kleiderstube Königssteele

Das Team der Kleiderstube.

Ansprechpartnerin: Erika Schulte (0201/ 50 18 84)

 

 

Öffnungstermine Januar - Juni 2018

In diesen Zeiten können Sie sowohl Kleidung kaufen, als auch Kleiderspenden abgeben.

06.01. 10-12h

20.01. 10-12h

03.02. 10-12h

05.02. 16-18h

17.02. 10-12h

03.03. 10-12h

05.03. 16-18h

17.03. 10-12h

07.04. 10-12h

21.04. 10-12h

05.05. 10-12h

07.05. 16-18h

19.05. 10-12h

02.06. 10-12h

04.06. 16-18h

16.06. 10-12h

 

Eine große Auswahl an Second-Hand-Kleidung ist zu finden.

Markt-Treff

Als das Gemeindezentrum mit dem Weihnachtsbasar 1989 in Betrieb ging, wurden viele gute Ideen entwickelt, das neue Gebäude mit Leben zu erfüllen. Ein Gedanke war, das Zentrum am Samstagmorgen für Marktbesucher zu öffnen, die Gelegenheit erhalten sollten, bei einer Tasse Kaffee und einem belegten Brötchen Zeitung zu lesen oder Gespräche mit anwesenden Pfarrern oder Presbytern zu führen. Ganz nebenbei wollten wir durch dieses Angebot auch Menschen zu ihrer Kirche zurückholen.

Das Angebot des Markttreffes wurde von der Kanzel abgekündigt und in den Zeitungen veröffentlicht. Der Ansturm der Besucher blieb jedoch zunächst aus.
Nach etwa einem Jahr waren Mitglieder eines Kleingartenvereins aus Eiberg auf uns aufmerksam geworden. Diese vier Ehepaare besuchten uns nun regelmäßig samstags und legten die Grundlage zu einer Erfolgsgeschichte.

Schon 1995 mussten alle Räumlichkeiten des Zentrums geöffnet werden, um den Besucherinnen und Besuchern Platz zu bieten. 5 - 6 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind jeden Samstag erforderlich, den Ansturm unserer Gäste zwischen 09.30 Uhr und 12.30 Uhr zu bewältigen.


Diese Einrichtung unserer Gemeinde und der Einsatz vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer - seit Einführung des Markttreffes sind es weit über 100 Personen - hat sich inzwischen weit über die Gemeindegrenzen hinaus herumgesprochen.


Der Überschuss aus den Markttrefferlösen wird von uns für die Kinder- und Jugendarbeit, die Rumänienhilfe und zum Erhalt des Gemeindezentrums genutzt.

 

 

 

 

 

News

Wir gründen eine Band

Erster Termin am 31.8. 19Uhr

Unsere Gottesdienste

September in der Friedenskirche

Geburtsglocken

Zum freudigen Ereignis der Geburt ihres Kindes lassen wir die Glocken läuten.