Gruppen und Kreise in der Gemeinde

Bikertreff

Wir sind eine christlich orientierte ökumenische Gruppe von Motorradfahrer/innen und wollen kirchliche und motorradbezogene Arbeit miteinander verbinden. Wir sind eine engagierte, aber auch gemütliche Gruppe von Frauen und Männern unterschiedlichen Alters. Wir diskutieren über Themen rund ums Motorrad, aus Kirche und Gesellschaft. Als Bikergruppe haben wir regelmäßige Treffen, gemeinsame Ausfahrten und einmal im Jahr veranstalten wir einen Motorradgottesdienst mit Korso.

Bei Interesse kommt doch einfach mal zum Gruppentreffen, jeweils am ersten  Donnerstag im Monat um 19.00 Uhr im Gemeindezentrum an der Friedenskirche in Essen- Steele. Mehr Infos unter: www.cmg-koenigssteele.de
 
Ansprechpartner:
Folker Boehl, Tel.: 0201/  51 65 03
Bodo Gierke, Tel.: 0201/ 50 18 15
Heiner Mausehund, Tel.: 0201/514 76 51

Evangelischer Gesellenverein

1. Dienstag im Monat 18.00 Uhr
im Gemeindezentrum

Ansprechpartner:
Klaus Gillert, Tel: 0201/ 53 54 19

Frauenhilfe

Die Ev Frauenhilfe ist seit 1901 ein Verein in der Ev. Kirche im Rheinland
Das Evangelium von Jesus Christus ist ihre Grundlage. Sie legt dieses Evangelium durch Wort und Tat in Bildung, Diakonie, Gemeinschaft und geistlichem Leben aus
In unserer Gemeinde gibt es zwei Gruppen, die bei ihren vierzehntägigen Treffen die unterschiedlichsten Themen zu Kirche und Gesellschaft erörtern.

Dabei kommt das gemütliche Kaffeetrinken nicht zu kurz.

In der Verkündigung des Wortes Gottes werden sie von den Pfarrerinnen und Pfarrern unterstützt.

Frauentreff

Der Frauentreff besteht seit 1990. Von Anfang an dabei sind noch 9 von heute 24 Frauen. Wir verstehen uns als eine Frauengemeinschaft, die nicht "nur" ein Bastelkreis für den Basar ist, sondern auch aktiv im Leben steht. Mitglieder des Frauentreffs finden sich fast überall in der Gemeinde wieder, sei es im Markttreff, der Kleiderstube, dem Chor, dem Frauenforum, bei Vorbereitungen von Gemeindefesten, Basaren, Flohmärkten, Gottesdienstvorbereitungen oder im Gottesdienst selbst als Besucherinnen. Wir sind ein ökumenischer Kreis, der sich 2 x monatlich nachmittags trifft. Über Neuzugänge bis zum 60. Lebensjahr freuen wir uns sehr.

Wer sich also fit fühlt, die Gemeindearbeit aktiv in diesem Kreis zu unterstützen, ist herzlich willkommen.

Ansprechpartnerin ist: Gabriele Carstensen, Tel.: 0201/ 50 29 70

Männer-Treff

Der Männer-Treff wurde am 18. März 1994 gegründet. Zurzeit hat er eine recht
überschaubare Zahl von Teilnehmern, die sich regelmäßig treffen. Sie sprechen über Themen des Gemeindelebens, des Christseins im alltäglichen Leben, über Texte der Bibel und die verschiedenen Religionen, über Politik und vieles mehr. Bei besonderen Veranstaltungen wie z. B. Ausstellungs- und Kinobesuche, Kirchenbesichtigungen oder Lichtbildervorträge sind häufig auch Gäste dabei.  

3. Montag im Monat 20.00 Uhr
im Gemeindezentrum
Ansprechpartner Wolfgang Zimmermann, Tel.: 0201/  50 12 15

Seniorennachmittag

1. Montag im Monat 15.00 Uhr
im Gemeindezentrum

Ansprechpartnerin:
Renate Schade 0201/595623

Seniorengymnastik

jeden Montag um 10.30 Uhr
im Gemeindezentrum

Ansprechpartnerin:
Anita Schmitz Tel: 510521

Kreativkreis

Unserem Kreis gehören Männer und Frauen jeden Alters an. In gemütlicher Runde wird genäht, gebastelt, gestrickt und gewerkelt. Die Ergebnisse werden auf dem Weihnachtsbasar für einen guten Zweck verkauft. Wir treffen uns 2 x monatlich im Gemeindezentrum.

Interessierte, die Spaß am kreativen Basteln und Handarbeiten haben, sind bei unserem Kreativkreis jederzeit willkommen.

2. und 4. Dienstag im Monat 18.30 Uhr.

im Gemeindezentrum

Ansprechpartner:

Hans Kopp, Tel: 0201/537781

Elke Junghans, Tel: 0201/5024385

 

Hilfe für Rumänien und Osteuropa (früher Rumänienhilfe)

Der Einsatz für benachteiligte Menschen ausserhalb unserer eigentlichen Kirchengemeinde hat in Königssteele Tradition.
Seit 1995 setzen wir uns für zwei politische Gemeinden in Rumänien ein, nämlich für den Ort Ciakova im Banat und für Vaida in Siebenbürgen. Sind auch die Strukturen der genannten Orte und die Kirchenzugehörigkeit ihrer Bewohner höchst unterschiedlich, eint sie die gleiche Beschwer: Sie leiden unter den Folgen der kommunistischen Diktatur und der Herrschaft Ceauseşcu’s.
Nach der Wende haben viele deutschstämmige Bewohnerinnen und Bewohner den Banat oder Siebenbürgen verlassen. Ihre trotz des Ceauseşcu-Regimes immer noch vorhanden gewesene Kreativität, ihre Eigeninitiative und ihr Fleiss fehlen beim wirtschaftlichen Aufbau. So leidet besonders die Landbevölkerung auch heute noch unter einer für unsere Verhältnisse unvorstellbaren Armut.

 

Wir freuen uns, mit unserer Hilfe ein wenig die Not lindern zu können. Ziel unserer Aktivitäten ist Hilfe zur Selbsthilfe. Wir wollen also mit den Gütern, die wir mit Hilfstransporten nach Rumänien schaffen, den dort lebenden Menschen Hilfsmittel an die Hand geben, eine eigene Existenz aufzubauen.
Das Kleiderstuben-Team unserer Kirchengemeinde packt gute gebrauchte Kleidung in Bananenkartons, die wir mit Hilfstransporten nach Rumänien senden. Hier wird die Kleidung an Krankenhäuser, Alten- und Kinderheime verteilt, aber auch zu kleinen Preisen veräussert. Die Erlöse dienen dann der Schaffung und Unterstützung diakonischer Einrichtungen, z. B. eines Kindergartens, dem Umbau behindertengerechter Toiletten oder der Einrichtung einer Armenküche. Seit Anfang 2000 sind jährlich weit über 25.000 Bananenkartons mit Kleidung nach Rumänien gegangen. Diese Kleidung wird dort dringend benötigt.

Beispielhaft nennen wir als Projekte der Vergangenheit:
Ciakova:
-         In Ciakova haben wir zusammen mit der Rumänienhilfe an der Fürstin Franziska Christine Stiftung in Essen-Steele eine Bäckerei eingerichtet, die täglich 2.000 Schulkinder mit Brot versorgt, häufig die einzige Nahrung, die diese Kinder am Tag bekommen.
-         Im Zentrallager der Caritas in Ciakova konnten wir die mechanische Werkstatt und die Schreinerei mit Werkzeugen und Maschinen ausstatten.
-         In das Lagergebäude der Caritas in Ciakova wurde von unserem Gemeindemitglied Bodo Gierke ein großer Lastenaufzug eingebaut, den er zuvor aus einem Produktionsgebäude der heutigen Evonik Goldschmidt GmbH in Essen ausgebaut hatte.
-         Für den Betrieb eines Kinderheimes in Ciakova, welches mit Mitteln der Fürstin Franziska Christine Stiftung aus Steele erbaut wurde, haben wir seit 2000 jährlich 6.000 Euro gespendet.
-         Auf einem Grundstück der Caritas in Ciakova konnte mit einer von uns vermittelten großzügigen Geldspende der Walter Breitenstein Stiftung in Kiel ein Haus errichtet werden, in dem jugendliche Waisen, die bereits das 18. Lebensjahr vollendet,  aber noch keine selbständige Familie oder Existenz begründet haben, in eigenen Zimmern wohnen können. Die Essener Zimmerer- und Dachdeckerfirmen Krause & Würzinger sowie Mensing & Partner führten während der Osterferien 2003 kostenlos die notwendigen Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten durch.

Vaida:
Seit 2005 konzentrieren wir unsere Hilfe auf Vaida in Siebenbürgen, ohne unsere Kontakte nach Ciakova völlig abzubrechen. In Vaida lebt eine evangelisch reformierte ungarnstämmige Gemeinde, zu der wir inzwischen freundschaftliche Beziehungen geknüpft haben. Wir beschränken uns also nicht nur auf die Lieferung von Hilfsgütern, wir pflegen vielmehr gute Kontakte zum Pfarrer und zu den Bewohnern und feiern gemeinsam Gottesdienste. Seit 2005 haben wir mehrere Hilfstransporte nach Vaida durchgeführt. Als wichtigste Projekte sind zu nennen:
-         Wir haben Maschinen nach Vaida geliefert, die uns von Essener Wirtschaftsunternehmen zur Verfügung gestellt wurden und in handwerklichen Betrieben in Siebenbürgen eingesetzt werden können.
-         Wir haben den Transport von zwei Großküchen aus einer Kaserne in Wuppertal und einem Krankenhaus in Duisburg nach Siebenbürgen organisiert. Diese von unseren rumänischen Freunden demontierten Gegenstände wurden in Siebenbürgen u.a. an andere Kirchengemeinden zum Betrieb einer Armenküche bzw. in Kinderheime und Krankenhäuser geliefert.
-         Wir haben Mobiliar und Baumaterialien zur Verfügung gestellt, um ein Zentrum für die kirchliche und politische Gemeinde zu schaffen.
-         Wir haben der Kirchengemeinde Vaida Finanzmittel ausgeliehen, die diese als Kleindarlehn zur Finanzierung von Wohngebäuden oder zur Gründung einer Existenz weiter ausgeliehen haben.
-         Für einen zusätzlichen Deutsch- und Englischunterricht für die Bewohner von Vaida haben wir die Kosten einer Lehrerin übernommen.
-         Neben guterhaltener Kleidung sammeln wir auch solides Mobiliar, welches von den Bewohnern in Vaida und Umgebung gerne genommen wird.
-         Für eine ärztliche Bereitschaftspraxis in Vaida haben wir medizinische Geräte einschließlich eines Op-Tisches geliefert.
-         Für im Nachbarort von Vaida, in Rosiori, lebende Roma konnten wir Betten und Decken der Deutschen Bundeswehr liefern. 

Ansprechpartner:

Viele Gemeindeglieder sind in der "Hilfe für Rumänien und Osteuropa" engagiert. Wer tätig mithelfen möchte, hat folgende Ansprechpartner:
Erika Schulte, Steeler Bergstr. 19, 45276 Essen                  (Ruf: 0201-501884)
Wulf Carstensen, Villenweg 26, 45276 Essen                  (Ruf: 0201-8508522)
Karl-Otto Zobel, Koloniestr. 12, 45276 Essen                  (Ruf: 0201-501061)

Sponsoren:
Für die verschiedenen Projekte unserer Rumänienhilfe sammeln wir sonntäglich im Gottesdienst am Ausgang der Kirche mit einem dort stehenden blauen Lkw-Modell. Wir danken auch den Bewohnerinnen und Bewohnern der Kaiser-Otto-Residenz in Steele, die in ihrem Gottesdienst stets für unser Projekt von den Gottesdienstbesuchern eine Spende erbitten.
Ohne die großzügigen Spenden aus der Wirtschaft sowie der Unterstützung anderer diakonischer Einrichtungen der Evangelischen Kirche sind unsere Aktivitäten aber nicht möglich. Wir danken insbesondere folgenden Firmen und Einrichtungen:

Heinrich Deichmann-Schuhe GmbH & Co. KG, Essen

Evonik Goldschmidt GmbH, Essen

Spedition L.W. Cretschmar GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Spedition Friedrich Radermacher, Nordkirchen

MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, Depot Volvo Truck Center, Essen

Fischer & Knöbel Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH,

Bundesministerium der Verteidigung, Referat Humanitäre Hilfe

Elektro-Thermit GmbH, Essen

Deutsche Steinzeug Keramik GmbH, Etzingen

Walter Breitenstein Stiftung, Kiel

Evangelisches Krankenhaus Lutherhaus gGmbH, Essen

Martineum gGmbH, Essen

Alfred Krupp Krankenhaus, Essen

Karl Meier Isoliertechnik GmbH, Essen

Saint-Gobain Isover G+H AG, Ludwigshafen

Paul Bauder GmbH & Co. KG, Stuttgart

Richter System GmbH & Co. KG, Griesheim

News

Ökumenische Lichtandacht 30.11. 17Uhr

Auch in diesem Jahr findet auf dem Steeler Weihnachtsmarkt ...

Wir gründen eine Band

"FSK18" heißt sie und wird gefördert aus Mitteln des Innovationsfonds unseres Kirchenkreises.

Unsere Gottesdienste

November in der Friedenskirche

Geburtsglocken

Zum freudigen Ereignis der Geburt ihres Kindes lassen wir die Glocken läuten.